Sie sind hier: Events > Teichfest 2008
DeutschEnglishFrancais
23.11.2017 : 18:46 : +0000

Teichfest 2008

Hier ein Kurzbericht von unserem Teichfest.

Am Freitag sorgte die Topband "RIFF RAFF" trotz der schweren Regenfälle für eine tolle Stimmung.

Am Sonntag lachte zur Festmesse wieder die Sonne vom Himmel

Der neu gegründeten Feuerwehrjugend wurde von beiden im Gemeinderat vertretenen Parteien großzügige Spenden überreicht, vielen Dank.

Wir gratulieren zu den Auszeichnungen und bedanken uns bei LM Josef Samwald für 25 Jahre, bei LM Johann Pötz, EHBM Rudolf Rosenits und bei EHBI Kurt Posch für 50 Jahre sowie bei LM Johann Tisch für 60 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit und Tätigkeit bei der FF Köttlach!

Der Musikverein "Heimattreue Baumgarten" aus dem Burgenland sorgte mit dessen Marketenderinnen für einen tollen Frühschoppen.

Geschafft, eine anstrengende Woche wo gesamt 1396 Arbeitsstunden an Vorbereitung und Festabwicklung aufgebracht wurden ist vorbei!

Hier noch ein Auszug aus der Festansprache

Beim diesjährigen Teichfest hatten wir zwei Gründe zu feiern. Die Segnung unsers MTF und die Gründung der Feuerwehrjugend. Um Kosten zu sparen begannen wir mit der Suche nach einem geeigneten Gebrauchtwagen. Unser Verw. Josef STREKL wurde bei der Fa. Orthuber in Gloggnitz fündig und so kauften wir diesen VW T4,  Baujahr 2004 um € 14 250.- Die Gemeinde Enzenreith unterstützte uns mit € 1500.- Euro. Von der Raiffeisenbank NÖ-Süd Alpin wurden wir mit einer großzügige Spende unterstützt, wofür ich mich bei Hr. Dir. Walter Hummer und Hr. Peter Schabauer herzlich bedanke. In den folgenden Monaten bauten wir in Eigenregie dieses Fahrzeug zu einem Einsatzfahrzeug das unseren Ansprüchen gerecht wird um. Die Fa. KFZ Dobler unterstützte uns bei den Lackier- und Beschriftungsarbeiten. Die Fa. Kopierinsel zeichnet für das Design verantwortlich und von der Fa. Tritec erwarben wir den Blaulichtbalken. Die Fa. Schlosserei HÖLZL aus Payerbach führt den Innenausbau durch und unser Tischler Meister Urban Herbert konstruierte den eingebauten Klapptisch. Die Gesamtkosten betrugen

€ 19 000.- Somit steht uns wieder ein Einsatzfahrzeug das allen Sicherheits-standards entspricht, natürlich auch im Hinblick bezüglich der Beförderung unserer Feuerwehrjugend zur Verfügung. Ich bedanke mich bei Frau Doktor Veronika ERICH und natürlich auch bei Ihrer Familie, dass sie bereits zu zweiten Mal eine Patenschaft übernommen hat und auch Sie uns so kräftig unterstützen.

Somit bin ich auch schon beim nächsten Punkt angelangt. Durch die Bereitschaft von Sabine Loibl im Feuerwehrjugendbereich zu arbeiten wurde die Gründung einer eigenen Feuerwehrjugend erst ermöglicht. Denn schon bald nach ihrem Beitritt, unterstützte sie die Jugendarbeit der FF Enzenreith und derer Jugendführerin Kosak Heidi. Ich hätte damals nicht einmal im Traum daran gedacht, dass der Köttlacher Anteil an der Feuerwehrjugend Enzenreith, bis Oktober 2007, auf 9 FJM ansteigen wird. Ab diesem Zeitpunkt, wurde die Betreuung auf Grund der hohen Anzahl, es waren damals gesamt 19 FJM zu betreuen, getrennt in den beiden Gerätehäusern durchgeführt. Seither treffen sich die Kinder jeden Freitag von 17:00 bis 19:00 Uhr in unserem Gerätehaus, wo nicht nur mit den angeschafften  Tischtennis- und Fußballtisch gespielt wird, sondern den Mädchen und Burschen in Vorbereitung auf diverse Wissenstests die späteren Aufgaben im aktiven Feuerwehrwesen, und das dazu benötigte Wissen, vermittelt wird. Weiters finden immer wieder, von den Feuerwehren und AFK organisierte Fußball-turniere, Schirennen, und Ausflüge statt, die natürlich gerne besucht werden. Als Highlight zählt wohl das Landesfeuerwehrjugendlager, wo in einer Zeltstadt untergebracht, heuer im Juli fast 4700 Mädchen und Burschen NÖ weit teilgenommen haben. Solch ein Umfang an Aktivitäten kann natürlich nicht nur von einer Person abgewickelt und beaufsichtigt werden. Darum haben sich weitere 3 Mitglieder bereit erklärt die Jugendarbeit unserer Jugendführerin Sabine Loibl zu unterstützen. Wie ich mich im letzten Jahr des Öfteren überzeugen konnte, sind sich alle vier nicht nur der übernommen nicht zu unterschätzenden Verantwortung bewusst, sondern sie versuchen auch mit Erfolg, wie man an der ständig steigender Mitgliederzahl sieht, eine Gemeinschaft zu formen wo man einander hilft und füreinander da ist. Natürlich fallen auch nicht zu unterschätzende Kosten an, so hat das erworbene 57m² große Mannschaftszelt 3 600.- € gekostet dazu kommen Kosten für Bekleidung Ausrüstung und die laufenden Ausgaben bei den diversen besuchten Veranstaltungen. Aber dank der Unterstützung des Landesfeuerwehrkommandos und der Unterstützung einiger Gewerbe-treibender haben wir auch diese Hürde bewältigt. So haben uns die Fa. Hubert Kodym  Estrichverlegung, die Fa. Heiko, Inhaber Heinz Kopp, das Lagerhaus Gloggnitz dank der Fürsprache von Betriebsleiter Hr. Karl Vollenhofer, die Fa. Industrieservice Stranz, die Fa. Möbelmontagen  Weinmüller und die Fa. AMS-Getränketechnik GmbH mit großzügigen Spenden unterstützt. Nicht zu vergessen die Fa. Worahnik und die Pizzeria LUIGI die uns jedes Jahr ebenfalls kräftig unterstützen. Vielen Dank an die genannten Firmen für Ihre Spenden. Wir haben mit der Gründung der Jugendfeuerwehr das Ziel, und hier darf ich auch die FF Enzenreith einschließen, unsere Feuerwehren zu stärken, schlagkräftiger zu machen und somit Ihnen, liebe Gemeindebürger, auch in Zukunft beiseite stehen zu können, wenn sie unsere Hilfe benötigen. Kinder ab dem 10 Lebensjahr dürfen einer JF beitreten, schauen sie in unser Internet – dort sind viele Aktivitäten dokumentiert, oder kommen sie mit ihren Kindern zum schnuppern oder zu einem Gespräch im Feuerwehrhaus vorbei. Zu diesem Zweck wird es im Herbst auch einen Tag der offenen Tür geben.

Ich danke dem ESV Köttlach, für die zur Verfügungstellung der Stocksportanlage. Ich danke den Gewerbetreibenden, der Raiffeisenbank NÖ SÜD ALPIN und auch der Sparkasse Gloggnitz für Ihre ständigen Unterstützungen Ich danke unserem Herrn Bürgermeister und der gesamten Gemeindevertretung für die Unterstützung und die finanziellen Hilfen. Ich danke der Gemeindestube unter Sekretär Ing. Hans BAUER, der uns bei der Verwirklichung unserer Projekte stets behilflich ist. Ich bedanke mich bei der FF Enzenreith, das wir in den vergangenen Jahren unsere Kinder zur Ausbildung übergeben durften. Wir werden alles daran setzen, dass wir den seit Jahren, im aktiven Bereich, so gut funktionierenden, eingeschlagenen gemeinsamen Weg auch im Bereich der FJ fortsetzen werden. Besonders Danken möchte ich der Bevölkerung unserer Gemeinde und den vielen Freunden der Feuerwehr, die uns, sei es durch Spenden bei den Sammlungen durch Besuche unserer Ball- und sonstigen Veranstaltungen so großartig helfen, damit wir wieder helfen können. Bedanken möchte ich mich auch bei meinem Kommando, Charchen und bei meiner Mannschaft von der Feuerwehr Köttlach, die mir großartig helfen und nicht nur bei diesem Fest hinter mir stehen.

Ein großes Dankeschön unseren Müttern, Frauen und Freundinnen und freiwilligen Helfern, ohne Euch könnten wir ein solches Fest nicht veranstalten.

WIR HABEN WIEDER EINEN GROSSEN SCHRITT NACH VORNE GEMACHT.